Dr. Andreas Walloschek

 

Universitäre Ausbildung

  • 1996 Beginn des Studiums der Humanmedizin an der
  • Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 1999 Ärztliche Vorprüfung
  • 2000 Erstes Staatsexamen
  • 2002 Zweites Staatsexamen
  • 2002-2003 Praktisches Jahr an der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg, Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg und Fremantle Hospital, Australien
  • 2003 Drittes Staatsexamen

 

Promotion

  • Operative Behandlungsmöglichkeiten von Läsionen der langen Bizepssehne mit und ohne Rotatorenmanschettendefekt
  • Orthopädische Universitätsklinik Heidelberg
  • Prof. Dr. med. V. Ewerbeck

 

Beruflicher Werdegang

  • 05/2003-09/2004 Abteilung für Viszeral- Unfall- und Gefässchirurgie St. Josefskrankenhaus Heidelberg (Prof. Dr. med. A. Quentmeier)
  • 10/2004-10/2007 Sektion Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, Chirurgische Klinik Universität Heidelberg (Prof. Dr. med. P,-J. Meeder)
  • 11/2007-12/2017 Abteilung für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Theresienkrankenhaus Mannheim (PD. Dr. med. O. Diedrich)
  • 10/2009 Anerkennung als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • 01/2010 Ernennung zum Oberarzt der Abteilung für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, Theresienkrankenhaus Mannheim
  • 01/2018 niedergelassener Facharzt im Orthopaedicum Mannheim

 

Zusatzqualifikationen

      • Zusatzbezeichnung Sportmedizin
      • Zusatzbezeichnung Chirotherapie
      • Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie
      • Fachkunde im Strahlenschutz für Notfalldiagnostik/Röntgendiagnostik des Skeletts
      • Sonographie des Bewegungsapparates

 

Mitgliedschaften

    • Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie
    • Deutsche Assoziation für Fuss und Sprunggelenk e.V.
    • Deutsche Gesellschaft für Manuelle Medizin

     

  • image right